Was macht der FSR?

Der Fachschaftsrat Hydrowissenschaften besteht derzeit aus 25 gewählten Mitgliedern und zusätzlichen freiwilligen Helfern. Er wird jährlich neu von allen Studenten der Fachrichtung Hydrowissenschaften gewählt und setzt sich für deren Interessen ein. Rechtlich gesehen wirkt er laut sächsischem Hochschulfreiheitsgesetz als ein Organ der studentischen Selbstverwaltung.

Doch was bedeutet das genau? Was machen wir?

Während der Vorlesungszeit treffen wir uns wöchentlich immer dienstags zu unseren Sitzungen, um anstehende Aufgaben, Veranstaltungen, studiengangsspezifische Fragestellungen, Anträge u.a. zu bearbeiten und zu diskutieren. Die Sitzungen finden nicht hinter verschlossenen Türen statt. Wenn Ihr also Interesse an unserer Arbeit oder auch selbst ein wenig Lust habt mitzuwirken, seid Ihr herzlich Willkommen.

Wir planen regelmäßige und unregelmäßige Veranstaltungen, um die Studenten unserer Fachrichtung und vielleicht auch unserer Fakultät miteinander zu vernetzen. Ganz oben auf unserer Liste stehen dabei die Erstsemesterveranstaltungen. Sie dienen dem Zweck, unsere Erstis von Beginn an zu vernetzen und ihnen somit den Studieneinstieg zu erleichtern. Ein netter Nebeneffekt: wir als Fachschaftsrat treten als direkte Ansprechpartner bezüglich Studienangelegenheiten in Erscheinung und bleiben vielleicht ein wenig im Hinterkopf. Das ist uns sehr wichtig. Denn wir wurden gewählt, um genau diese Aufgabe wahrzunehmen. Dazu haben wir uns das Ziel gesetzt, öffentlichkeitswirksamer aufzutreten, z.B. durch regelmäßige Newsletter (natürlich nicht zuviel, denn wir wollen keinesfalls als Spam bei euch im E-Mail-Postfach landen) und Infoveranstaltungen.

Was für Fragen dürft ihr uns stellen? Alles, was euch bezüglich des Studiums in unserer Fachrichtung auf dem Herzen liegt. Es gibt keine doofen Fragen. Vergesst nicht: wir sind alle selber Studenten, quer gestreut durch alle Semester und Studiengänge der Fachrichtung Hydrowissenschaften. Deshalb können wir uns sehr gut in eure Probleme und Anliegen hineinversetzen und versuchen euch mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Dass wir nicht immer die ultimative Antwort für alle Fragen parat haben, liegt wohl auf der Hand. Dennoch werden wir in solchen Fällen versuchen, euch mit Tipps zur Seite zu stehen.

Zu weiteren Aufgaben des Fachschaftsrates zählen Entsendungen in die Gremien der Studienverwaltung. Was es für Gremien gibt und wozu, haben wir euch hier zusammengestellt.

Besonders wenn es um Angelegenheiten geht, die den Prüfungsausschuss betreffen (seien es Bachelorarbeits-, Masterarbeitsverlängerungen, Exmatrikulationsangelegenheiten, etc.), bitten wir euch, uns davon in Kenntnis zu setzen. Am besten ist es, mit uns vorab ins Gespräch zu kommen, bevor ihr euch an diesen wendet. Es reicht teilweise auch aus, uns in den CC des E-Mail-Verkehrs zwischen euch und dem Prüfungsausschuss zu setzen, damit wir mehr Transparenz bekommen. Denn wir entsenden studentische Vertreter in den Prüfungsausschuss und haben auch Mitspracherecht. Doch wenn wir von negativen Entscheidungen des Ausschusses keine Kenntnis bekommen, können wir uns auch nicht für euch einsetzen.

Des Weiteren ist es durchaus möglich, sich einen kleinen Anteil der Kosten für privat organisierte, fachbezogene Exkursionen vom Fachschaftsrat fördern zu lassen. Dazu ist vorab ein Antrag bei uns einzureichen (samt Begründung und Kostenaufstellung), während der Exkursion eine Bescheinigung der Teilnahme zu besorgen (z.B. die Teilnahme durch einen Dozenten bestätigen lassen) und die Entscheidung über den Antrag beim Fachschaftsrat zu erfragen.

Und noch etwas: Wenn ihr aufmerksam unsere Homepage durchstöbert, werdet ihr vielleicht auf unsere Klausurensammlung aufmerksam. Dazu wollen wir gar nicht viel schreiben, aber es soll euch die Prüfungsvorbereitung erleichtern. Den Zugang dazu könnt ihr bei uns erfragen, wobei es sehr wichtig ist, dass dieser nicht in öffentliche Netzwerke gestellt wird, oder zu Dozenten/Professoren gelangt. Bitte achtet darauf, sodass wir alle weiterhin von dieser Sammlung profitieren können.